Zum Inhalt springen

Fighter

Die Erde bebt, der Asphalt donnert. Ein ohrenbetäubendes Geräusch, welches mit hoher Geschwindigkeit näher kommt. Auch ein schweres Schnaufen und Stöhnen mischt sich in die bedrohliche akustische Kulisse und bei genauem Blick sind auch schon die ersten Schatten zu erkennen. Der Lärm findet seinen Ursprung in der, komplett aus Frauen bestehenden, Menschenmasse die sich mit letzten Kräften Richtung weißer Linie bewegt. Mittendrin sprintet die 17 jährige Agnes, die trotz ihrer kleinen Körpergröße, den 5 km langen Frauenlauf bravourös absolviert.

Die sportliche Begeisterung der in Wien lebenden Agnes endet jedoch nicht an der Laufstrecke, so zählen sowohl Basket- als auch Fußball zu ihren großen Leidenschaften. In der Schule hatten die Lehrer im Sportunterricht Angst, sie könne sich verletzen, was die motivierte Schülerin nicht davon abhielt wichtige Punkte für ihr Team zu holen. Neben den Körben will sie in Köln 2021 aber auch Tore schießen. Schließlich gefällt ihr das Teamgefühl in diesen beiden Sportarten. Aufgrund schulischer Verpflichtungen reichte die Zeit nicht für einen Mädchenfußballverein, jetzt beim Turnier in Köln ergibt sich allerdings endlich die Möglichkeit auf dem Platz zu stehen. Gestärkt und unterstützt von ihrer Schwester, die als einziges Familienmitglied nicht kleinwüchsig ist, will sie bei den World Dwarf Games auch in der Leichtathletik an den Start gehen. Denn, wie ihre Schwester schon meinte: den Frauenlauf mit 5 Kilometer hast du geschafft, was soll dich noch aufhalten?

Das zeigt auch, dass der Sport für Agnes nicht erst mit den World Dwarf Games in den Fokus rückte. Seit 2 Jahren besucht sie beinahe täglich ein Fitnessstudio, in dem sie ihren Körper fordert und trainiert, Bewegung die auch der Psyche gut tut. Man kennt sie dort und die Leute sind begeistert, was die kleinwüchsige 17 Jährige alles, im Stande ist zu bewältigen. Natürlich kennt sie aber auch die, durch ihre Körpergröße ausgelösten, komischen Blicke von Fremden, die sie verunsichern und frustrieren, allerdings ist Agnes eine Kämpferin, sie lässt sich nicht runter ziehen und will sich allen Herausforderungen im Leben stellen. 2021 wartet eine weitere Challenge auf die junge Wienerin. Die Österreicher werden die Daumen drücken und wollen sie in Köln um Medaillen fighten sehen.

Autor: Alexander Pilsz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: