Zum Inhalt springen

Head Above Water

Ein lauter Knall danach absolute Stille. Es dauert nicht lang und der Ort des Einschlags erscheint dem interessierten Beobachter wieder komplett eben. Der Blick wandert weiter, denn einige Meter entfernt ist eine Bewegung wahrzunehmen, bis ganz plötzlich die glatte Oberfläche durchbrochen wird und ein Kopf zu erkennen ist. Scheinbar mühelos gleitet der Körper durchs bläuliche Nass um am Ende des Beckens aus dem Wasser zu klettern.

Die Leidenschaft fürs Schwimmen wurde bei Nina Hoanzl bereits in ganz jungen Jahren, beim Babyschwimmen geweckt. Die Begeisterung wollte nicht abreißen, was zur Folge hatte, dass der Kleinkinder- und Jugendkurs sowohl in Höchstgeschwindigkeit, als auch mit Erfolg absolviert wurde. Der Weg zu Fahrten und später sogar zur österreichischen Rettungsschwimmerin war damit geebnet. Allerdings will die 16 Jährige nicht nur im Wasser sondern auch auf dem trockenen Grün auf Medaillenjagd gehen. Schließlich hat sie neben ihrer liquiden Leidenschaft, auch die Begeisterung für den Teamsport Fußball entdeckt, wo sie gemeinsam mit Kollegen nach den Sternen greifen will.

An den World Dwarf Games reizt sie der Wettkampfgedanken und die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe mit kleinwüchsigen Menschen aus der ganzen Welt zu messen. Egal wie gut die Konkurrenz in Köln auch sein wird, wie beim Schwimmen, wird Nina den Kopf hoch halten, Luft holen und alles geben.


Autor: Alexander Pilsz
Photo by Samara Doole and by Jong Marshes on Unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: